Anfrage / Kontakt
Bitte fordern Sie unverbindlich Ihr individuelles Angebot an
Home | Sitemap







Reventador

Man sagt der „El Reventador“ ist ein Vulkan mit „schlechter Laune“. Der Name übersetzt bedeutet  "der Explosive" und das aus gutem Grund, regelmäßig spuckt er Rauch und Asche und  verursacht viel Unbehagen bei den Anwohnern der näheren Umgebung. Sein jüngster Ausbruch war im Jahr 2010, die größte dokumentierte Eruption ereignete sich im Jahr 2002 bei welcher die Rauchfahne aus dem Vulkan eine Höhe von 17km erreichte und in der 100km entfernten Hauptstadt Quito Ascherregen niederging. Unerschrockene Forscher untersuchen die Aktivität des „El Reventador“ regelmäßig, aber nicht ohne Schwierigkeiten: Seien Sie versichert, wenn Sie einen anspruchsvollen und interessanten Berg suchen, dieser Vulkan wird Sie nicht enttäuschen.
Der Gipfel des Vulkans liegt in einer U-förmigen Kaldera, welche in Richtung Amazonas-Regenwald im Osten hin offen ist. Aufgrund seiner Lage am Rande des Amazonasbeckens und den Andenhängen ist dieses Gebiet anfällig für Regenfälle, die Niederschlagsmenge erreicht 5500mm pro Jahr.
Auf dieser Reise durchstreifen wir dichte Vegetation durch welche wir uns unter Umständen stellenweise per Machete den Weg bahnen müssen, wir überqueren Flüsse, Lavafelder und Schlammlawinen. Aufgrund der Schwierigkeit des Geländes können keine Maultiere genutzt werden, alle Gegenstände müssen daher selbst transportiert werden. Eine ausgezeichnete körperliche Verfassung aller Teilnehmer ist nicht nur aus diesem Grund unerlässlich.


Tag 01: Quito - San Rafael Wasserfall

Am Morgen fahren wir von Quito gen Osten, überqueren den Pass von Papallacta auf ca. 4000m. Anschliessend geht die Fahrt die Anden abwärts durch den Nebelwald in Richtung „San Rafael“-Wasserfall. Mit 150m Fallhöhe ist es der höchste Wasserfall Ecuadors. Auf kleinen Pfaden erkunden wir die Gegend und bewundern verschiedene Vogelarten. In dieser Umgebung werden wir unser Lager errichten. -/M/A

Tag 02: Trekking bis zum Krater

Am Vormittag beginnen wir mit unserer Wanderung durch den Regenwald durch üppige Vegetation des Amazonasbeckens. Mit etwas Glück treffen wir den hier heimischen, allerdings seltenen Brillenbären an. Auch Affen und Nasenbären sind hier zuhause. Nach ca. 8 Stunden durch teilweise unwegsames Gelände erreichen wir den Krater des Vulkans an dessen Fuss wir unser Lager errichten. F/M/A

Tag 03: Aufstieg zum Gipfel

In den frühen Morgtenstunden beginnen wir mit unserem Aufstieg zum Gipfel, zunächst durchqueren wir dichte Vegetation am Kraterrand bevor wir die steilen Hänge des Kegels hinaufwandern. Bei entsprechenden Bedingungen geniessen wir eine spektakuläre Aussicht auf die Vulkane der Anden im Südwesten und das Grün des Amazonasbeckens im Osten. Nachmittags wandern wir zum Camp zurück. F/M/A

Tag 04: Vom Kraterrand zu den Thermalquellen von Papallacta

Am Vormittag verlassen wir unser Lager und werden in ca. 4-5 Stunden zurück am Ausgangspunkt unserer Exkursion – in San Rafael - sein. Von hier aus fahren wir westwärts in die Anden hinein um uns in den Thermen von Papallacacta von den Strapazen zu erholen und die Erlebnisse Revue passieren zu lassen. F/M/A

Tag 05: Papallacta - Quito

Nach dem Frühstück können wir die Thermen nochmals geniessen bevor die Fahrt zurück nach Quito ansteht. F/-/-

F: Frühstück / M: Mittagessen (Lunchbox) / A: Abendessen


Contact Ecuador Travel Preise 2015 pro Person

USD 660.- ab 2 Teilnehmern
USD 1140.- Alleinreisend

Im Programm enthalten:
Privater Transport, Englisch/Spanisch sprechender Reiseleiter, Übernachtungen, alle Mahlzeiten (auch für Vegetarier, bitte bei Buchung unbedingt angeben), Campingausrüstung wie Zelt, Isomatte, Tische, Stühle, Küchengeräte, Koch/Träger, Eintritt Nationalpark, Wasser.

Nicht im Programm enthalten:
persönliche Ausrüstung, Trinkgelder, Reiseversicherung.

Was Sie mitbringen sollten:
Persönliche Ausrüstung, Schlafsack, Sonnenbrille, Sonnencreme, Taschenlampe, Hut, Trekkingschuhe, Gummistiefel, warme+wasserdichte Kleidung, Kamera.

Hinweis:
Die Tour kann aufgrund unvorhersehbarer Einflüsse (z.B. undurchquerbare Flüsse) länger dauern als geplant. Aus diesem Grund sollten Sie ein oder zwei Reservetage nach der Tour einplanen.

Bitte beachten Sie auch dass das Programm auf Grund von Wetterbedingungen, die vulkanische Aktivität des Reventador und/oder Änderungen der Nationalparkregeln geändert werden könnte.

Für die Tour ist es wichtig dass Sie in guter körperlicher Verfassung sind und bereit sind im Team zu arbeiten.

NB: Bitte lesen Sie alle Routen nur als Leitfaden. Alle Routen und Programme können ohne vorherige Ankündigung aufgrund von Nationalpark-Richtlinien, Wetterbedingungen, Naturereignissen, saisonalen Veränderungen, oder aus Sicherheitsgründen Änderungen unterliegen. Flexibilität ist der Schlüssel zum Erfolg einer jeden Tour.
Die Sicherheit und das Interesse unserer Passagiere ist unsere höchste Priorität

Abfahrt: Diese Expedition wird nur auf Anfrage mit entsprechend Vorlaufzeit organisiert.


Galapagos Cruises     Galapagos Travel     Galapagos Cruceros     Galapagos Kreuzfahrten     Galapagos Cruise