Anfrage / Kontakt
Bitte fordern Sie unverbindlich Ihr individuelles Angebot an
Home | Sitemap







Sacha Nampy

Yasuní und die magische Welt des Regenwaldes
5 Tage und 4 Nächte in der Gemeinde „Alta Florencia” am Rio Napo

Die Naporuna (Quechua-sprachige Indianer) leben an den Ufern des atemberaubenden Rio Napo, dem größten Fluss des ecuadorianischen Amazonasgebiets, inmitten des Yasuni-Nationalpark in der Provinz Orellana. Die Gemeinde „Alta Florencia“ liegt einen Steinwurf von der Mündung des Rio Yasuni -der dem Park seinen Namen gibt- entfernt. Der Yasuni Nationalpark beherbergt auf nur einem Hektar eine grössere biologische Vielfalt als der gesamte nordamerikanische Kontinent.

Das Gemeinde-Tourismus-Projekt „Sacha Ñampy" in Alta Florencia bietet den Besuchern die Begegnung und das Kennenlernen der Kultur der Gemeinden von Alta Florencia, Martinica und Santa Teresita. Dabei erfahren Sie mehr zu Kultur, Tanz, Musik, Kunsthandwerk, Überlebenstechniken, die Herstellung von Schokolade und des typischen Getränks „Chicha“, aber auch über die Spiritualität (Schamanismus). Das ganze erleben Sie in der reichhaltigen Natur mit Flüssen, Lagunen, mitten in der vielfältigen Tier-und Pflanzenwelt des ecuadorianischen Amazonsgebiets.


Tag 1

Am Morgen werden Sie am Pier in Francisco de Orellana (El Coca) empfangen, von dort geht es per Boot auf dem Rio Napo flussabwärts in Richtung Unterkunft für die kommenden Tage und Nächte. Auf dem Weg besuchen Sie das Besucher-Informationszentrum „Yaku Kawsay“ um erste Informationen über die Amazonasregion und das Leben der Menschen zu erhalten. In der Lodge angekommen unternehmen Sie eine Wanderung in der Abenddämmerung bevor Sie die erste Nacht im Dschungel verbringen werden.

Tag 2

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Nationalparks Yasuni. Hier werden Sie verschieden Aktivitäten durchführen: Wandern mit Erklärungen zu Flora (Heilpflanzen, Orchideen, Baumriesen etc.), Bootsfahrt auf der Lagune Jatuncocha welche den Himmel und Horizont spiegelt, mit etwas Glück sehen Sie hier Süsswasserdelfine, nehmen Sie zur Erfrischung ein Bad in der Lagune und beobachten Sie an den Ufern Vögel. Am Abend lernen

Sie die Zubereitung eines typisches Amazonasgerichts, den „Maito“ sowie das traditionelle Getränk „Chicha“ kennen.

Tag 3

Am heutigen Vormittag besuchen Sie die vom Menschen unbewohnte „Affeninsel“ auf welcher verschiedene Affenarten und Vögel zu Hause sind. Am Nachmittag erfahren Sie in der Gemeinde Santa Teresita mehr über die Überlebenstechniken der Indigenen Bevölkerung: Fallenbau, Techniken für die Jagd, den Gebrauch von Heilpflanzen und den Bau der Unterkünfte.

Tag 4

Heute besuchen Sie die Gemeinde Martinica wo Sie die Vegetation des Cocaya Flusses und an der Lagune Coya-Vögel beobachten können und in der Regel rosa Flussdelfine anzutreffen sind.

Tag 5

Heute verlassen Sie das Amazonasgebiet und treten die Rückfahrt auf dem Fluss nach Coca an.


Contact Ecuador TravelPreise 2017

Preis pro Teilnehmer USD 450.-
Anmeldung bitte bis spätestens -
Teilnehmerzahl: 08 – 15 Personen
Wird die Mindestteilnehmerzahl von 08 Personen pro Termin nicht erreicht geben wir Ihnen unverzüglich Bescheid.

Das Angebot beinhaltet
Bootsfahrten begleitet wie beschrieben ab/bis Coca, Verpflegung mit drei Mahlzeiten pro Tag auf Basis lokaler Produkte (vegetarisches Essen kann bei vorheriger Anmeldung zubereitet werden), Bar und Sitz/Essecke, Betreuung durch lokale Führer,
Unterbringung in mit Matrazen, Kissen und Bettwäsche ausgestatteten Zelten welche in einer typischen offenen Amazonas-Strohhütte aufgestellt werden,

Gemeinschaftsbäder, Eintrittsgelder, einheimischer spanisch sprechender Naturführer, Trinkwasser während der gesamten Reise, Gummistiefel und Regenponcho.

Das Angebot beinhaltet nicht
An/Abreise bis/ab Coca. Trinkgelder, zusätzliche Mahlzeiten und Getränke, nicht im Programm enthaltene Leistungen.

Bitte mitbringen:
Wasserdichte/Regenabweisende Jacke, leichte kurze und lange Baumwollshirts, leichte kurze und lange Hosen (keine Jeans), bequemes festes Schuhwerk, Badekleidung, Hut oder Kappe, Sonnenbrille, Taschenlampe mit Ersatzbatterien, Insektenschutz, Sonnenschutzmittel, 1-2 Plastiktüten, Fernglas, Original Reisepass, Fotokamera, Tagesrucksack, Getränkeflasche zum Widerbefüllen, persönliche Medikamente (falls benötigt), Erfrischende Lotion "Menticol" und/oder "Chinese Menthol" (hilft gegen Juckreiz bei möglichen Insektenstichen)

NB: Bitte lesen Sie alle Routen nur als Leitfaden. Alle Routen und Programme können ohne vorherige Ankündigung aufgrund von Nationalpark-Richtlinien, Wetterbedingungen, Naturereignissen, saisonalen Veränderungen, oder aus Sicherheitsgründen Änderungen unterliegen. Flexibilität ist der Schlüssel zum Erfolg einer jeden Tour. **Die Sicherheit und das Interesse unserer Passagiere ist unsere höchste Priorität**


Galapagos Cruises     Galapagos Travel     Galapagos Cruceros     Galapagos Kreuzfahrten     Galapagos Cruise