Anfrage / Kontakt
Bitte fordern Sie unverbindlich Ihr individuelles Angebot an
Home | Sitemap







Der Anden-Trail

05 Tägig (Start Montag wegen Markt in Guamote)

Tag 01: Cotopaxi Vulkan

Heute geht es auf der Panamerikana südwärts zum Cotopaxi Nationalpark.  Sie machen einen Stopp am Besucherzentrum „Campamento Mariscal Sucre“ mit seinem kleinen Museum, hier können Sie noch einen heissen Tee trinken bevor es in die Höhe geht. Es geht weiter zur Lagune „Limpiopungo“, das breite Hochplateau an den Hängen des Vulkans Cotopaxi (5897m) durchquerend. Während einer leichten Wanderung um die Lagune lernen Sie die typische Vegetation der Anden, sowie die einheimischen Vögel wie den Anden Kolibri kennen und sehen mit etwas Glück den Kondor durch die Lüfte gleiten. Nach der Wanderung geht es zu der rustikalen Berghütte Tambopaxi auf dem Hochplateau (3720m). Hier wird das Mittagessen mit Blick auf den Cotopaxi und die weite Ausdehnung des Naturparks serviert. Am Nachmittag überqueren Sie die Hochebene zu einem alten Ort der Inkas, von wo Sie einen herrlichen Blick auf die umliegenden Berge „Ruminahui“, „Sincholagua“ und natürlich den Vulkan Cotopaxi haben. Die Fahrt geht weiter vorbei an der Stadt Ambato und Pelileo in Richtung des Patate Tals, am Eingang des Nationalparks “Llanganates“ wo die Inkas ihre Schätze vor der spanischen Eroberen versteckten. Übernachtung in einer typischen Hacienda. -/M/A

Tag 02: Die Wasserfall Route - Puyo

Die heutige Fahrt geht ostwärts durch die "Allee der Wasserfälle", dem Fluss „Rio Pastaza“ folgendend in Richtung Amazonasgebiet. Im Ort „Rio Verde“ Stopp am imposantesten der Wasserfälle, dem „Pailon del Diablo“ (Teufelskessel). Weiter geht es nach Puyo, dem Tor zum Amazonasgebiet. Sie besuchen die Stiftung "Los Monos Selva y Vida", in welcher Affen des Amazonasgebiets aufgenommen werden.  In einer weiteren Stiftung, dem „Yanacocha“- Rettungszentrum können Sie viele weitere Arten von tropischen Tieren einschließlich Ozelots, Papageien und Kaimane beobachten. Mit Ihrem Besuch unterstützen Sie die wichtige Arbeit dieser Institutionen, während Sie zur gleichen Zeit einige der schönsten Tiere des Regenwaldes beobachten, die sonst nur sehr schwer im dichten Grün des Dschungels zu entdecken sind. Am Nachmittag fahren Sie zur Hacienda zurück. F/M/A

Tag 03: Vulkan Chimborazo – Riobamba

Am Morgen verlassen Sie die Hacienda und fahren weiter nach Süden vorbei  an der Stadt Ambato zum riesigen Vulkan Chimborazo ( 6310 m ). Durch eine malerische Landschaft windet sich die Straße, vorbei an Feldern durch die breite Hochebene an den Hängen des Chimborazo. Hin und wieder sehen Sie Lamas, diese werden in dieser Region als Transporttiere verwendet. Mit ein wenig Glück können Sie auch Alpakas und Vikunjas sehen, welche in einem weiten Reservat in der Nähe des Chimborazo leben. Nach Erreichen des Parkplatzes am Chimborazo in 4800m Höhe können Abenteuerlustige noch einen persönlichen Höhenrekord aufstellen und zum Refugium der auf 5000m aufsteigen.  Anschliessend geht die Fahrt weiter nach Riobamba, der Hauptstadt der Provinz Chimborazo auf 2750m Höhe. Am Nachmittag erkunden Sie Riobamba, vor allem seine bunten und lebhaften Märkte, in denen Sie die Möglichkeit haben einige tropischen Früchte zu probieren. F/M/-

Tag 04: Guamote Markt - Ingapirca

Sie verlassen Riobamba in den frühen Morgenstunden auf der Panamerikana weiter nach Süden zu in Richtung des kleinen Andendorfs Guamote. Guamote ist ein angenehmes Bergdorf in der Mitte der Provinz Chimborazo von atemberaubenden Bergen umgeben. Die Bewohner führen noch ein sehr traditionelles Leben und ihr Donnerstag-Markt zeigt die bunte Kultur bestens. Die Einwohner kommen zu Tausenden in ihren traditionellen roten Ponchos auf den Markt, um Schafe, Schweine, Rinder, Pferde, Lamas, Kartoffeln, Getreide, Wolle, Kunsthandwerk, Kleidung und Werkzeuge zu verkaufen. Der Austausch von Waren oder Tauschhandel als eine Form des Handels existiert in Guamote noch.  Am Nachmittag erreichen Sie die berühmten Ruinen von „Ingapirca“. Der Name bedeutet in der Quechua-Sprache "Steinmauer der Inkas“, man kann die Ausgrabungen besichtigen und erhält im Museum einige Informationen. Anschliessend geht es weiter nach Cuenca.  Cuenca ist die drittgrösste Stadt Ecuadors und besticht durch seine historischen Gebäude in der Altstadt. Die Stadt wurde 1999 in der Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. F/M/A

Tag 05: Cuenca

Cuenca ist die Kulturmetropole sowie das Kunst-und Handwerkszentrum Ecuadors. Die Stadt und ihre Umgebung sind fantastische Orte um Keramik, Stickereien, Lederwaren und geflochtene Körbe zu kaufen. Sie besuchen den kolonialen Teil der Stadt, wo Sie historische Kirchen, viele Kunst- und Handwerksbetriebe und einem bunten Blumenmarkt besichtigen werden. Inmitten schöner alter Häuser aus der Kolonialzeit hat das Stadtzentrum eine charmante Atmosphäre. Mittagessen in einem Restaurant mit lokalen Gerichten; anschliessend Transfer zum Flughafen und Flug nach Quito.  F/M/-

F = Frühstück, M = Mittagessen / Lunchpaket / A=Abendessen


Contact Ecuador Travel

Preise 2017 pro Person (Mindestteilnehmerzahl 02 Personen)

3 * Hotels im Doppelzimmer : US $1380  -
Einzelzimmerzuschlag : US $84, -

4 * Hotels im Doppelzimmer : US $1494  -
Einzelzimmerzuschlag : US $103, -

5 * Hotels im Doppelzimmer : US $1786, -
Einzelzimmerzuschlag : US $385, -

(NB : Wo kein 5 * Hotel zur Verfügung steht , wird die Unterkunft in den besten verfügbaren Zimmer in 4 *-Hotels sein )

Im Preis enthalten

Alle Transfers im privaten Transport von Quito bis Cuenca, Flug Cuenca – Quito, Ausflüge und Touren über Land wie beschrieben, Unterkunft im Doppelzimmer in Hotels und Haciendas der gewählten Kategorie, Mahlzeiten wie beschrieben, Eintrittsgelder, zweisprachiger Fremdenführer ( Englisch / Spanisch - weitere Sprachen auf Anfrage).

Nicht enthalten

Getränke , Aufpreis für Einzelzimmer, Persönliche Ausrüstung und Gegenstände, Trinkgelder, Reiseversicherung.
NB: Bitte lesen Sie alle Routen nur als Leitfaden. Alle Routen und Programme können ohne vorherige Ankündigung aufgrund von Nationalpark-Richtlinien, Wetterbedingungen, Naturereignissen, saisonalen Veränderungen, oder aus Sicherheitsgründen Änderungen unterliegen. Flexibilität ist der Schlüssel zum Erfolg einer jeden Tour.

Die Sicherheit und das Interesse unserer Passagiere ist unsere höchste Priorität.


Galapagos Cruises     Galapagos Travel     Galapagos Cruceros     Galapagos Kreuzfahrten     Galapagos Cruise